So bereiten Sie eine technische Zeichnung für die CNC- Bearbeitung vor

Hauptseite > Aktuelles > So bereiten Sie eine technische Zeichnung für die CNC- Bearbeitung vor

So bereiten Sie eine technische Zeichnung für die CNC- Bearbeitung vor

Moderne CNC-Bearbeitungssysteme können die Geometrie eines Teils direkt aus der 3D-CAD-Datei des CAD Designs für CNC-Bearbeitung interpretieren. Technische Zeichnungen für die CNC-Bearbeitung sind nicht notwendig, um ein Angebot anzufordern, aber sie sind dennoch sehr wichtig und in der Branche weit verbreitet, da sie die Kommunikation der technischen Anforderungen zwischen dem Konstrukteur/Ingenieur und dem Bearbeiter verbessern.

In diesem Artikel untersuchen wir, wann und warum Sie Ihrem CNC-Auftrag eine technische Zeichnung beifügen sollten, wir werden die Anatomie einer Zeichnung aufschlüsseln und Ihnen grundlegende und fortgeschrittene Tipps und Richtlinien für das Zeichnen einer solchen geben.

Eine gut gestaltete, vollständig bemaßte technische Zeichnung ist in der Abbildung unten dargestellt. Am Ende dieses Artikels werden Sie wissen, wie sie zu lesen ist und wie Sie selbst eine Zeichnung korrekt erstellen können.

Warum sind technische Zeichnungen immer noch wichtig?

Es ist notwendig, eine technische Zeichnung zu Ihrer Bestellung hinzuzufügen, wenn Ihr 3D-CAD-Modell Folgendes beinhaltet:

1. Gewinde (Innen- oder Außengewinde)
2. Merkmale mit Toleranzen, die über die Norm hinausgehen

3. Einzelne Oberflächen mit besonderen Anforderungen an die Nachbearbeitung (Oberflächenrauhigkeit etc.)

Diese Anforderungen können nicht in einer 3D-CAD-Datei vermittelt werden.

Auch wenn Ihre Konstruktion die oben genannten Punkte nicht beinhaltet, ist es generell eine gute Praxis, Ihrer 3D-CAD-Datei eine Zeichnung beizufügen, wenn Sie einen CNC-Auftrag erteilen. In der Regel wird die 3D-CAD-Datei für die Programmierung der CNC-Maschine verwendet und die Zeichnung dient während des gesamten Bearbeitungsprozesses als Referenz. Die meisten CNC- Dienstleister können Teile auch direkt aus einer technischen Zeichnung fertigen und ziehen diese oft den 3D-CAD-Dateien vor, denn:

● Sie sind darin geschult, die Geometrie eines Teils aus der 2D-Zeichnung

● schnell zu interpretieren
●  Es ist einfacher, die Hauptabmessungen, Funktionen und die kritischen Merkmale eines Teils zu identifizieren

●  Es ist einfacher, die Kosten für die Herstellung des Teils abzuschätzen Es gibt viele verschiedene Standards und Best Practices für die Erstellung einer technischen Zeichnung. Es spielt keine Rolle, welche Techniken Sie für den Entwurf Ihrer technischen Zeichnung verwenden, solange alle technischen Anforderungen klar kommuniziert werden. Die Anatomie einer technischen Zeichnung
Eine typische technische Zeichnung besteht aus den folgenden Teilen:
● Ein Titelblatt
● Eine isometrische/bildliche Ansicht des Teils
● Die wichtigsten orthografischen Ansichten des Teils
● Schnittansichten oder Detailansichten
● Hinweise für den Hersteller Erstellen einer technischen Zeichnung in 7 Schritten Hier finden Sie eine Zusammenfassung der Schritte, die Sie beim Erstellen Ihrer technischen Zeichnung befolgen sollten:

Schritt 1:
Legen Sie die wichtigsten Ansichten fest und platzieren Sie die entsprechende Orthografie in der Mitte der Zeichnung, wobei Sie genügend Platz zum Hinzufügen von Bemaßungen lassen.

Schritt 2:
Wenn Ihr Teil interne Merkmale oder komplexe und schwer zu bemaßende Bereiche aufweist, sollten Sie entsprechend Schnittansichten oder Detailansichten hinzufügen.

Schritt 3:
Fügen Sie Konstruktionslinien zu allen Ansichten hinzu. Konstruktionslinien umfassen Mittellinien (zur Definition von Ebenen oder Symmetrieachsen), Mittelmarkierungen und Mittelmarkierungsmuster (zur Definition der Lage des Mittelpunkts von Bohrungen oder von Kreismustern).

Schritt 4:
Fügen Sie Ihrer Zeichnung Bemaßungen hinzu, wobei Sie zuerst mit den wichtigsten Bemaßungen beginnen sollten (weitere Tipps hierzu finden Sie im nächsten Abschnitt).

Schritt 5:
Geben Sie die Lage, Größe und Länge aller Gewinde an.

Schritt 6:
Fügen Sie Toleranzen zu Features hinzu, die eine höhere Genauigkeit als die Standardtoleranz benötigen (in 3D-Hubs ist dies ±.125 mm oder ±.005“).

Schritt 7:
Füllen Sie das Titelblatt aus und stellen Sie sicher, dass alle relevanten Informationen und Anforderungen, die über die Standardpraktiken hinausgehen (Oberflächengüte, Entgraten usw.), in den Notizen erwähnt werden.

Wenn Ihre Zeichnung fertig ist, exportieren Sie sie als PDF-Datei und fügen sie Ihrer Bestellung bei.

Die erfolgreichsten Fertigungsbemühungen beginnen immer mit einer gut durchdachten und vollständigen Konstruktion. Fertigungsdateien im 2D- und 3D-Format mit vollständigen Abmessungen, Materialien und Oberflächen sind der richtige und sichere Weg, um ein Produkt erfolgreich zu fertigen.

Hier sind einige der Vorteile, die vollständige Zeichnungen mit sich bringen:

● Reduziert Fertigungsfehler
● Mit Produktzeichnungen Zeit sparen
● Produktzeichnungen sparen Geld
● Hilft bei der Patentzulassung
● Hilft bei Investoren

Sie benötigen Unterstützung? Wir von Ferrpol helfen Ihnen kompetent und jederzeit, kontaktieren Sie uns einfach nach Ihrem Ermessen.

SIEHE AUCH

Die besten CNC-Materialien in der medizintechnischen Industrie

CNC-Bearbeitung für spezielle Branchen

So bereiten Sie eine technische Zeichnung für die CNC- Bearbeitung vor